Pic 1

Search this site

News & Events

20.12.2014

Multikult. gemeinsames

Frühstück

more

 

 

 

 

 

E-Mail


Österreichisch - Jordanische Freundschaftsgesellschaft "ÖJFG"

Austrian - Jordanian Friendship Society * * * جمعية الصداقة النمساوية الأردنية

 




cd





Willkommen

Im Allgemeinen laufen die Assoziationen bei Otto-Normalverbraucher in unseren Breiten in Bezug auf den Nahen Osten in Richtung Krieg, Terror, Diktatur und politische Instabilität. Umso wichtiger ist es, das im Herzen des Nahen Osten gelegene haschemitische Königreich Jordanien kennen zu lernen.

Seit der Staatsgründung im Jahre 1946 sind die jordanischen Führungseliten um Stabilität im Land bemüht gewesen. Der charismatische, bereits verstorbene König Hussein von Jordanien sowie sein Nachfolger König Abdullah II waren stets um politischen Weitblick und staatsmännische Vorsicht bei der Regierung ihres Volkes in einer sensiblen Region bemüht. Ähnlich wie Österreichs Neutralität im Herzen von Europa nach dem zweiten Weltkrieg eine wichtigen Stabilisierungsfaktor darstellte, ist auch Jordanien seit seiner Staatsgründung um einen Weg der neutralen Mitte bemüht: dies sowohl im politischen als auch kulturellen Bereich. Weiters hat die wirtschaftliche Entwicklung für den amtierenden König Abdullah II   einen hohen Stellenwert, welche eine wichtige Basis für den sozialen Frieden im Land darstellt. Jordaniens Weg der Mitte prädestiniert das Land für eine Vermittlungs- bzw. Brückenbaufunktion zwischen den Ländern im Nahen Osten und dem Westen. Nicht umsonst wurde König Abdullah II von den arabischen Nachbarländern als Sprecher im weißen Haus beim Amtsantritt des amerikanischen Präsidenten Obama ausgewählt.

Welcome

In general people in Europe associate the term „Middle East“ with war, terror, dictatorship and political instability. This makes it even more important to get to know the Hashemite Kingdom of Jordan, located in the heart of the Middle East.

Since the foundation of the state in 1946 the Jordanian leaders endeavour to bring stability to the country. The charismatic King Hussein bin Talal, who died in February 1999, and his successor King Abdullah II (the eldest son of King Hussein) have always made constant efforts to provide political farsightedness and statesmanlike caution in ruling their country located in a sensitive region.


Like, after World War II, the neutrality of Austria, which is located in the heart of Europe, was an important stabilisation factor, also Jordan tries to adopt a neutral position: political and cultural. In addition the economic development plays an important role for the acting King Abdullah II, providing an important basis for social peace in the country.
Jordan´s path of the middle predestines this country to function as a „bridge builder“ and mediator between the countries of the Middle East and the West. For good reason King Abdullah II was elected by the arabic neighbouring countries to represent them in the White House during the inauguration of the American president Barack Hussein Obama.

 

Links Jordanien

Wir freuen uns über Ihre Kontaktaufnahme,

 

Links Österreich

Wir freuen uns über Ihre Kontaktaufnahme